Tagesstätten für Menschen mit psychischen Behinderungen

 

Wir geben Menschen mit psychischen Behinderungen den Rahmen für eine interes-sante Tages- und Wochenstruktur. Die Tagesstätte vermittelt Sicherheit, Schutz und Stabilität, da sie eine regelmäßige Alltagsstruktur in einer vertrauten Umgebung bietet.

 

Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam Perspektiven einer selbständigen Lebensge-staltung. Sie bekommen Hilfen bei der Bewältigung Ihrer Alltagsprobleme. Jeder Besucher wird durch einen Mitarbeiter als feste Bezugsperson durch seine Zeit in der Tagesstätte begleitet. Die Teilnahme an den unterschiedlichen Gruppenangeboten richtet sich nach Interessen und Wünschen der Besucher. Ziele, die in der individuellen Hilfeplanung vereinbart wurden, werden ebenfalls berücksichtigt.

Die Tagesstätte ist ein Angebot für Menschen,

  • die aufgrund psychischer Beeinträchtigungen Schwierigkeiten mit der Bewältigung ihres Alltags haben
  • die sich (wieder) in Kontakt mit anderen Menschen erleben möchten
  • die sich wieder an eine erfüllte Tagesstruktur gewöhnen möchten
  • die sich in therapeutischen , handlungsorientierten Programmen in ihren lebenspraktischen Fähigkeiten und in ihrer Leistungsfähigkeit und Leistungsmotivation stabilisieren bzw. weiterentwickeln wollen.

Die Tagesstätte ist eine Maßnahme der Eingliederungshilfe gemäß §§ 53, 54 SGB XII. Kostenträger ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

 

Kontakt für Aufnahmegespräche:

Jan Groß

 

Telefon: 05241-7082 770

Tagesstättenkonzept